Zukunftsorientiert am Ökopark Hartberg

Umbauarbeiten am Ökopark

Zubau der Firma Zellulosedämmstoffproduktion CPH

Dass Dämmstoffe aus Zellulose umweltbewusste Endabnehmer seit Jahrzehnten überzeugen, ist an sich nichts Neues. Um der immer größeren Nachfrage gerecht zu werden und auch saisonale Schwankungen in der Abnahme auszugleichen, darf sich die Firma CPH -eines der ersten ansässigen Unternehmen im Ökopark Hartberg – auf ein neues Fertigproduktlager freuen. Das bestehende Fertigproduktlager wird um ca. 500m² erweitert. Zusätzlich wird eine Parkfläche für LKWs errichtet und eine neue Ladezone eingerichtet. Die Dachflächen werden, wie auch schon die bestehenden, mit einer Photovoltaikanlage bestückt, wodurch sich eine Gesamtleistung von 200kWp ergibt. Baubeginn ist der Februar 2021 mit Fertigstellung im Mai 2021.

 

Mietflächenerweiterung

Das Zivilingenieurbüro freiraum ZT GmbH ist seit 2019 Mieter am Ökopark Hartberg. Da sich das Team von freiraum ZT in den letzten beiden Jahren vergrößert hat und der Wunsch nach einem eigenen Besprechungsraum für Videokonferenzen und Kundenbesuche immer größer wurde, haben sie ihre Mietfläche im Erdgeschoss des Zentralgebäudes der Stadtwerke Hartberg am Ökopark 10 erweitert.

Auch David Ehrenhöfer der bereits mit zwei Unternehmen (Triberg Consulting GmbH und Ehrenhöfer Technikkommunikation & Strategie e.U.) am Ökopark ansässig ist, hat seine Mietfläche im Jänner für sein Team verdoppelt.

„Bei uns am Ökopark verbinden sich Gewerbe, Umwelt- und Energiebewusstsein mit Innovation. Es freut mich daher besonders, dass wir hier neue Unternehmen ansiedeln können, die ihre bestehende Fläche bzw. ihr Angebot erweitern. Für Interessenten stehen auch weitere Gewerbeflächen zur Verfügung. Der Ökopark ist in ständiger Bewegung und setzt gemeinsam mit der Stadt Hartberg Projekte um, die die Region stärker machen.“, so Geschäftsführer der Stadtwerke Hartberg Mag. Stefan Lorenzoni.